Über uns

Generation Nominierung wurde im jahr 2015 von einer unabhängigen Gruppe von Bürgern und Bürgerinnen lanciert, die sich mehr als zwei Jahre mit dem Thema auseinandergesetzt hatten und dabei auch Akademiker, Politikerinnen und Journalisten konsultiert hatten.

Das erste Anliegen ist es, ein Mittel zu finden, sodass alle Stimmberechtigten ohne Diskriminierung Zugang zu politischen Mandaten haben.

Das zweite Anliegen ist es, den immer grösser werdenden Einfluss des Geldes auf die politischen Entscheidungen zu begrenzen, da diese Entscheidungen immer weniger im Sinn des Gemeinwohls geschehen. In der Geschichte und in den politischen Wissenschaften finden sich zahlreiche Beispiele, die die Grundlagen für unsere Initiative liefern.

Unsere Organisation besteht aus einer Koordination, einem Lenkungsausschuss, ergänzt von einem wissenschaftlichen Rat. Dieser Rat setzt sich aus Experten und Persönlichkeiten zusammen, die das Projekt nach Bedarf durch ihr Wissen und ihre Erfahrung unterstützen.

Zusätzlich arbeiten mehrere hunderte Sympathisanten daran, unserer Ideen zu verbreiten und die Bewegung zu stärken.

Kontact : info@genomi.ch | +41 79 718 97 11 (Mo-Fr, 10h-18h)

Präsident des Lenkungsausschuss : Marc Sneiders, marc.sneiders@genomi.ch

Koordination : Charly Pache, charly.pache@genomi.ch

Der wissenschaftlich-strategische Rat besteht aus (in alphabetischer Reihenfolge):

Pascal Corminboeuf, ehemaliger Freiburger Staatsrat. «Mein Land leidet an Lobbys und konservativen Reflexen.  Es wird bald einem Greis unter der Maske eines jungen Menschen gleichen. Es ist lebenswichtig, diesen Zustand umzukehren und unsere Art zu regieren neu zu beleben.»

Prof. Yves Sintomer, Professor der Politikwissenschaften. «Die Schweiz muss ihrer Tradition der demokratischen Innovation treu bleiben; Sie könnte stolz darauf sein, als Erste nach langer Zeit wieder politische Mandate über das Ziehen von Losen zu verteilen»